Der Kampf um die Engelsburg
Die Macht der Archonten - Band 4


3.000 Jahre vor Christus wird den vier Geschwistern Reka, Dyo, Aker und Erlin von ihrem sterbenden Schamanen jeweils eine Tafel übergeben, die ihnen ungeheure Macht über die Zeit und die Elemente verleiht: So werden sie zu Archonten - fähig, die Geschicke der Menschheit zu beeinflussen. Die Häuser des Kelchs und der Lanze - die Anhänger des Papstes in Rom - triumphieren als Reka ihre Pläne, die Nachkommen des Staufenkaisers Friedrich II. auszulöschen, in die Tat umgesetzt hat. Aker, Reka´s Gegenspielerin, kommt mit Norstradamus und Michelangelo einem neuen Spieler auf die Spur. Ein neues Kartenset ist aufgetaucht, unheilvolle Eikonen - Heiligenbilder, die sehr grosse Kraft besitzen. Wer steckt steckt hinter dem Kartenspiel, das für die Blitzpest verantwortlich ist, eine Form des schwarzen Todes, die innerhalb kürzester Zeit tötet? Ist es Dyo, der die Landsknechte um den Konstabler von Boubon um sich geschart hat, oder Wilhelm von Lecce und seine Flagellanten, die Selbstgeisselung als höchste Form der Verehrung Gottes ansehen? Eine zentrale Rolle spielt Meister Cellini Benvenuto, der die Eikonen nach den Anweisungen eines geheimnisvollen Auftraggebers hergestellt hat.


ISBN: 978-3-938698-64-8
Preis: 13 €
48 Seiten, HARDCOVER
Erschienen 2009-03
Pilipovic
(Zeichner)
Pécau
(Texter)
Leseprobe
Rezensionen